Störer Bild
Gesunde Region

Regional Branding

Beim Regional Branding geht es um die Etablierung einer bestimmten Region als eine eigenständige Marke, um mit den Vorteilen dieser Marke entsprechen zu werben. Im Fall des Standortes Eifel soll mit einer eigenen Message und einer gemeinsamen Marketing-Strategie für die Eifel als zukunftsorientierte Arbeits- und Lebensregion geworben werben.

 

Mithilfe des Projektes „Gesunde Region Eifel“ soll auf der Basis der Ergebnisse von Ausgangsevaluationen, Bedarfsanalysen und der Umsetzung modellhafter betrieblicher Projekte zum Employer Branding ein unternehmensübergreifendes Regional Branding „Gesunde Region Eifel“ umgesetzt werden. Das Ziel ist ein regionales Konzept „Die Eifel“ als eine attraktive und gesunde Region zum Arbeiten und Leben vorzulegen.

Die INQA wird mit diesem Projekt durch eine ländliche Modellregion bereichert, die zeigt, wie ein betriebliches Gesundheitsmanagement für KMU und Institutionen kooperativ umgesetzt werden und den Grundstein für das „Regional Branding“ einer – von Abwanderung bedrohten – Region legen kann, und die mit dem Motto „Gesund leben und arbeiten in einer ländlichen Region“ neue Zukunftsperspektiven eröffnet.

Damit das Regional Branding für die Region und ihre Unternehmen positiv nach außen wirkt wird zudem die Arbeit der lokalen Wirtschafts- und Tourismusförderung mit einbezogen, soweit sie sich effektiv mit den Anforderungen der Unternehmen der Region in Einklang bringen lässt.